Terminvorschau 2022
 
Do. 16.06.
7.45 Uhr
Fronleichnamsprozession
Treffpunkt: Gasthaus Fritsch; Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Sa. 25.06.
17 Uhr
So. 26.06.
10 Uhr
Feuerwehrheuriger
beim Feuerwehrhaus
Sa. 30.07.
21 Uhr
SANDSATION
Open Air der FF-Eibesthal
in der Gemeindesandgrube
Mo. 15.08.
8.45 Uhr
Totengedenken der Feuerwehr
und des Kameradschaftsbundes

Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Übungskalender 2022 als PDF
Feuerwehrheuriger in Eibesthal am 25. und 26. Juni 2022
Schutzmaßnahmen gegen Coronavirus-Infektion
Sirenensignale
Aktuelle Einsätze in NÖ
ZAMG Wetterwarnungen
ZAMG-Wetterwarnungen
NA-NET Internet Provider

Technischer Einsatz 27.07.2016

4. Unwettereinsatz 2016
Das vierte schwere Gewitter dieses Jahres verursachte neuerliche Überflutungen und starke Verschmutzungen inner- und außerörtlicher Straßen.

In den unten genannten Bereichen mussten wiederum Straßen gereinigt werden. Dabei wurde angeschwemmtes Erdreich mittels Traktor und Schneeschild zur Seite geschoben sowie anschließend die Fahrbahn mit dem Waschbalken des Tanklöschfahrzeuges gereinigt.

  • Landstraße in Richtung Wilfersdorf: zwischen Maschinenhalle Dopler und Güterweg Tetzenbrunn
  • Hauptstraße im Unterort: zwischen dem Ortsende und Familie Krejci
  • Hauptstraße im Unterort: zwischen Mahdergasse und Kotterbrücke
  • Marktweg: zwischen Kotterbrücke und Familie Eisen
  • Zufahrtsstraße zur Lißlsiedlung
  • Hauptstraße im Oberort: zwischen dem Heurigen der Familie Strobl und dem Ortsende bzw. ein Stück danach
  • Landstraße nach Wetzelsdorf: im Bereich der Christbaumplantage der Familie Dopler

Im Unterort konnte eine noch stärkere Verschmutzung der Hauptstraße verhindert werden, indem Anrainer mit Holztafeln das von den südwestlich gelegenen Feldern kommende Regenwasser in die Auffangschächte am Weg zwischen den Familien Draxler und Scheiner leiteten.

Ausgepumpt wurde auch der überflutete Platz hinter der Weinkellerei Faber-Köchl.

Bei der FF-Mistelbach bedanken wir uns für ihre Unterstützung, welche die Überflutung der Landstraße im Bereich der Baustelle der Autobahn A5 durch Abpumpen beseitigte, da unsere Wehr durch die zahlreichen anderweitigen Einsatzstellen über keine weiteren Kapazitäten mehr verfügte.
Zur Erläuterung: Seit Eröffnung der Umfahrung Mistelbach ist die ehemalige Landesstraße 3060 über die gesamte Länge eine Gemeindestraße im Zuständigkeitsbereich der Stadtgemeinde Mistelbach. Diese Straße, welche von der ehemaligen Bundesstraße 40 bis zur Kotterbrücke in Eibesthal verläuft, liegt nun deshalb auch vollständig im Einsatzbereich unserer Feuerwehr.
Mehr Infos dazu: Einsatzbericht der FF-Mistelbach mit interessanten Fotos

Alarmierte sowie eingesetzte Feuerwehrkräfte, Fahrzeuge und Geräte
FF-Eibesthal mit ca. 30 Mitgliedern;
4 Einsatzfahrzeuge (TLFA 2000 mit Hochdruck-Waschbalken, KLF Mercedes, KLF Ford, MTF), 1 privater Traktor mit Schneeschild;
2 Schmutzwasserpumpen, 1 Stromerzeuger, Schlauchmaterial, Schaufeln, Besen sowie div. weitere Geräte, Ausrüstungsgegenstände und Werkzeuge

Alarmierungs- und Einsatzzeiten
Alarmierung:
Ausfahrt: ca. 20 Uhr
Rückkehr: ca. 24 Uhr