Terminvorschau 2022
 
Do. 16.06.
7.45 Uhr
Fronleichnamsprozession
Treffpunkt: Gasthaus Fritsch; Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Sa. 25.06.
17 Uhr
So. 26.06.
10 Uhr
Feuerwehrheuriger
beim Feuerwehrhaus
Sa. 30.07.
21 Uhr
SANDSATION
Open Air der FF-Eibesthal
in der Gemeindesandgrube
Mo. 15.08.
8.45 Uhr
Totengedenken der Feuerwehr
und des Kameradschaftsbundes

Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Übungskalender 2022 als PDF
Feuerwehrheuriger in Eibesthal am 25. und 26. Juni 2022
Schutzmaßnahmen gegen Coronavirus-Infektion
Sirenensignale
Aktuelle Einsätze in NÖ
ZAMG Wetterwarnungen
ZAMG-Wetterwarnungen
NA-NET Internet Provider

PKW-Brand bei Autobahnbaustelle 26.09.2016

Zwischen Wilfersdorf und Mistelbach war im Bereich der Autobahnbaustelle ein PKW von der Landesstraße 35 (ehemalige B40) abgekommen und in den Eibesbach gestürzt, wobei das Fahrzeug in Brand geriet.

Als örtlich zuständige Feuerwehr war die FF-Wilfersdorf bereits kurz vor Mitternacht alamiert worden und als erste Wehr am Einsatzort eingetroffen. Entgegen des in der Alarmmeldung genannten Flurbrandes hatte sie es jedoch mit einem Fahrzeugbrand zu tun. Zudem war für die Einsatzkräfte gleich nach dem Eintreffen ersichtlich, dass die Hauptstromleitung der Autobahnbaustelle durch das verunglückte Fahrzeug beschädigt worden war und Funken schlug. Sofort setzte die Wilfersdorfer Wehr unter schwerem Atemschutz Schaum ein, um den Brand des auf dem Dach liegenden Fahrzeuges zu löschen. Gleichzeitig ließ sie die Feuerwehren Hobersdorf, Bullendorf und Eibesthal zur Unterstützung nachalarmieren.

Nach dem Eintreffen der FF-Eibesthal am Einsatzort unterstützte die Mannschaft des TLFA-2000 die Nachlöscharbeiten der Wilfersdorfer Wehr mit der Schnellangriffseinrichtung Schaum. Zwischenzeitlich konnte ein EVN-Techniker die beschädigte Stromleitung stromlos machen. Dadurch war es nach dem Löschen des Brandes möglich, das ausgebrannte Fahrzeug zu erkunden. Glücklicherweise fanden sich dabei keinerlei Hinweise, dass sich während des Brandes Menschen im Fahrzeug befunden haben könnten. Der Fahrzeuglenker oder die Lenkerin war also verschollen.

Nach der Freigabe durch die Polizei barg die Mannschaft unseres Tanklöschfahrzeuges das Wrack mittels der Anbauseilwinde aus dem Bachbett. Zurück auf der Fahrbahn, transportierte es die FF-Wilfersdorf zu einem Abstellplatz , wo es gesichert abgestellt wurde. Vor der Verkehrsfreigabe der Straße musste noch die durch die Wrackbergung vermschmutzte Fahrbahn gereinigt werden.

Einsatzbericht der FF-Wilfersdorf mit zahlreichen Fotos
Brandeinsatz am 25. September 2016 - Fahrzeugbrand

Alarmierte sowie eingesetzte Feuerwehrkräfte und Fahrzeuge
FF-Wilfersdorf mit 10 Mitgliedern und 2 Einsatzfahrzeugen (RLFA 2000, MTF mit Abschleppachse und Nachläufer);
FF-Eibesthal mit 18 Mitgliedern und 2 Einsatzfahrzeugen (TLFA 2000, KLF Mercedes) sowie einem privaten Traktor mit Güllefass zur Löschwasserversorgung (wegen des ursprünglich alarmierten Flurbrandes);
FF Hobersdorf
FF Bullendorf
Polizei
Rotes Kreuz
EVN

Alarmierungs- und Einsatzzeiten der FF-Eibesthal
Alarmierung: 0.07 Uhr
Ausfahrt: 0.12 Uhr
Rückkehr: 2.30 Uhr