Terminvorschau 2019
 
Do. 15.08.
8.45 Uhr
Totengedenken der Feuerwehr
und des Kameradschaftsbundes

Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Do. 12.09.
19 Uhr
Unterabschnitts-Gesamtübung
in Eibesthal;
für alle Aktiven
Fr. 27.09.
19 Uhr
Übung mit FF-Wetzelsdorf
in Wetzelsdorf;
für alle Aktiven
So. 13.10.
14 Uhr
Schlussübung
für alle Aktiven;
Ausarbeitung und Beobachtung durch Gemeindevertretung
Do. 24.10.
19 Uhr
Unterabschnitts-Funkübung
in Kettlasbrunn;
für alle aktiven Funker
Übungskalender 2019 als PDF
Sirenensignale
Aktuelle Einsätze in NÖ
ZAMG Wetterwarnungen
ZAMG-Wetterwarnungen
NA-NET Internet Provider

Begräbnis von Altkommandant EHBI Georg Schneider am 24.06.2016

Wir gedenken unseres Altkommandanten EHBI Georg Schneider, welcher am Dienstag, dem 21. Juni 2016 im 76. Lebensjahr verstarb.

Unter großer Anteilnahme wurde Kamerad Schneider am 24. Juni in Eibesthal zu Grabe getragen. Mehr als 70 Mitglieder unserer Wehr sowie befreundeter Nachbarwehren gaben ihm das letzte Geleit. Am Begräbnis nahm auch Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Harald Schwab teil.

Georg Schneider wurde im Jahre 1941 geboren und trat der Freiwilligen Feuerwehr Eibesthal im Jänner 1959 bei. Ab dem Jahre 1966 war er Gruppenkommandant, ab 1971 Zugskommandant. 1976 wurde er zum Kommandanten unserer Wehr gewählt, welche er bis 1991 führte. Zudem war er von 1981 bis 1991 Kommandant unseres Unterabschnitts, welcher damals aus den Freiwilligen Feuerwehren Eibesthal, Kettlasbrunn und Siebenhirten gebildet wurde.

Unter seiner Führung schaffte unsere Wehr im Jahre 1983 das erste Tanklöschfahrzeug an, ein gebrauchtes TLF 2000 von Rosenbauer auf Basis Steyr 480. Der erste Feuerwehrheurige wurde im Jahre 1984 veranstaltet.

Er war Träger des Verdienstzeichens 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes sowie der Ehrenzeichen für 25-, 40- und 50-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens.

Wir danken Kamerad Schneider für seine jahrzehntelange Tätigkeit in unserer Wehr. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt der trauernden Familie.

pdfParte