Terminvorschau 2019
 
Mi. 05.06.
19 Uhr
Gesamtübung
für alle Aktiven
Mi. 19.06.
16 Uhr
bis
Mo. 24.06.
Vor- und Nachbereitungsarbeiten
für den Feuerwehrheurigen

Mi. 19.06., 16 Uhr
Fr. 21.06., 16 Uhr
Sa. 22.06., 8 Uhr
So. 23.06., 7 Uhr
Mo. 24.06., 8 Uhr
Do. 20.06.
7.45 Uhr
Fronleichnamsprozession
Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform
mit Kappe
Sa. 22.06.
17 Uhr
So. 23.06.
10 Uhr
Feuerwehrheuriger
beim Feuerwehrhaus
Do. 04.07. Blutspendeaktion im Gasthaus Fritsch
17 bis 19.30 Uhr
Fr. 26.07.
bis
Mo. 29.07.
Vor- und Nachbereitungsarbeiten
für das Open Air

Fr. 26.07.
Sa. 27.07., ganztägig
So. 28.07., 14 Uhr
Mo. 29.07., ganztägig
Sa. 27.07.
22 Uhr
sanDsation
Open Air der FF-Eibesthal
in der Gemeindesandgrube
Do. 15.08.
8.45 Uhr
Totengedenken der Feuerwehr
und des Kameradschaftsbundes

Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Übungskalender 2019 als PDF
Feuerwehrheuriger in Eibesthal am 22. und 23. Juni 2019
Blutspendeaktion in Eibesthal am Donnerstag, 4. Juli 2019, 17-19.30 Uhr, Gasthaus Fritsch
Sirenensignale
Aktuelle Einsätze in NÖ
ZAMG Wetterwarnungen
ZAMG-Wetterwarnungen
NA-NET Internet Provider

Totengedenken 15.08.2016

Alljährlich zu Maria Him­mel­fahrt gedenken der Ortsver­band Eibesthal des Österrei­chischen Kameradschafts­bundes und unsere Feuer­wehr der Gefallenen und Toten beider Weltkriege so­wie der verstorbenen Mitglieder.

So nahmen auch heuer Abordnungen des örtlichen Kameradschaftsbundes und der Freiwilligen Feuerwehr Eibesthal an der feierlichen Zeremonie teil, welche im Anschluss an die Heilige Messe von Pater Hermann Jedinger geleitet und vom Musikverein Eibesthal musikalisch gestaltet wurde. Kränze legten Kameradschaftsbund und Feuerwehr nieder. Nach der Ansprache des örtlichen ÖKB-Obmanns Josef Karl defilierten Kameradschaftsbund und Feuerwehr an Kriegerdenkmal, Vereinsfunktionären und Gemeindevertretern vorbei. Am Platz vor dem Gasthaus Fritsch erfolgte abschließend unter den Klängen der Bundeshymne das sog. Versorgen der Fahnen von Kameradschaftsbund und Feuerwehr. So bezeichnet man das würdevolle Zurückbringen der Fahne in das Depot.