Terminvorschau 2022
 
Mo. 15.08.
8.45 Uhr
Totengedenken der Feuerwehr
und des Kameradschaftsbundes

Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Do. 08.09.
19 Uhr
Unterabschnitts-Gesamtübung
in Kettlasbrunn; für alle Aktiven
Do. 22.09.
19 Uhr
Übung mit FF-Wetzelsdorf
in Eibesthal; für alle Aktiven
So. 09.10.
14 Uhr
Schlussübung
für alle Aktiven;
Ausarbeitung und Beobachtung durch FF-Eibesthal und Gemeindevertretung
Mi. 12.10.
19 Uhr
Atemschutzuntersuchung mit Leistungstest
für alle aktiven Atemschutzgeräteträger
Mi. 19.10.
19 Uhr
Atemschutzuntersuchung mit Leistungstest
für alle aktiven Atemschutzgeräteträger
Nov./Dez. Bewegungs- und Übungsfahrten
mit Tank- und Kleinlöschfahrzeug
für alle Inhaber der entsprechenden Führerscheinklassen;
Die Termine werden noch bekanntgegeben.
Übungskalender 2022 als PDF
Sirenensignale
Aktuelle Einsätze in NÖ
ZAMG Wetterwarnungen
ZAMG-Wetterwarnungen
NA-NET Internet Provider

UA-Atemschutzübg. 13.02.2014

Die jährliche Unterab­schnitts-Atemschutzübung mit der FF-Kettlasbrunn fand in Eibes­thal im ehemaligen Förster­haus neben dem Mei­er­hof statt.

Das kurz vor dem Abbruch stehende Gebäude stellt durch seine verwinkelten Räumlichkeiten ein ideales Übungsobjekt dar. Zudem gelang es, das Gebäudeinnere äußerst gut zu vernebeln. Zusätzlich erschwerend kam der Umstand hinzu, dass die Übungsverantwortlichen die straßenseitige Ein­gangs­tür im Bereich des Türschlosses zunagelten. So muss­te an dieser Stelle der zuerst eingesetzte Atemschutz­trupp die Tür mit einem Brecheisen öffnen.

Jeweils zwei Atemschutztrupps unserer Wehr sowie der FF-Kettlasbrunn wurde die Aufgabe gestellt, eine im Haus vermisste Person sowie mehrere Gasflaschen zu finden und zu retten bzw. zu bergen. Eine Gasflasche wurde aller­dings von der Übungsvorbereitung anscheinend so gut versteckt, dass diese von keinem Trupp gefunden wurde.

Der Kommandant konnte sich bei der Übungsnachbesprechung im Gasthaus Fritsch davon überzeugen, dass die Übung vom Team des Nachrichtendienstes auch vorbildlich dokumentiert wurde. Das Atemschutz-Sammelplatz­protokoll sowie das Einsatztagebuch waren korrekt geführt geworden.

Alles in allem kann man also von einer gelungenen Übung sprechen. Das sie herausfordernd und keine 0815-Übung war, bestätigten auch die Mitglieder der einzelnen Atemschutztrupps. Wir danken auch dem Team des Atemluftfahr­zeuges des Feuerwehrbezirks Mistelbach unter der Leitung von Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter ABI Harald Schwab für die Unterstützung.

Verwendete Fahrzeuge der FF-Eibesthal
TLFA 2000, KLF Mercedes, MTF

Verwendete Fahrzeuge der FF-Kettlasbrunn
TLF 1000

Verwendete Fahrzeuge und Geräte des Feuerwehrbezirks Mistelbach
Atemluftfahrzeug, Nebelgerät

Verwendete Geräte
Atemschutzgeräte, Stromerzeuger