Terminvorschau 2017
 
Do. 22.06.
16 Uhr
bis
Mo. 26.06.
Vor- und Nachbereitungsarbeiten
für den Feuerwehrheurigen

Do. 22.06., 16 Uhr
Fr.   23.06., 16 Uhr
Sa. 24.06., 8 Uhr
So. 25.06., 7 Uhr
Mo. 26.06., 8 Uhr
Sa. 24.06.
17 Uhr
So. 25.06.
10 Uhr
Feuerwehrheuriger
beim Feuerwehrhaus
Do. 06.07.Blutspendeaktion im Gasthaus Fritsch
17 bis 19.30 Uhr
Do. 27.07.
12 Uhr
bis
Mo. 31.07.
Vor- und Nachbereitungsarbeiten
für das Open Air

Do. 27.07., 12 Uhr
Fr.   28.07., 12 Uhr
Sa. 29.07., 8 Uhr
So. 30.07., 14 Uhr
Mo. 31.07., 8 Uhr
Sa. 29.07.
21 Uhr
sanDsation
Open Air der FF-Eibesthal
in der Gemeindesandgrube
Di. 15.08.
8.45 Uhr
Totengedenken der Feuerwehr
und des Kameradschaftsbundes

Treffpunkt: Gasthaus Fritsch
Adjustierung: Ausgangsuniform mit Kappe
Übungskalender 2017 als PDF
Feuerwehrheuriger in Eibesthal am 24. und 25. Juni 2017
Blutspendeaktion in Eibesthal, Do. 6.7.2017, 17-19.30 Uhr, Gasthaus Fritsch
sanDsation am 29. Juli 2017 – Open Air in der Sandgrube Eibesthal
Aktuelle Einsätze in NÖ
Unwetterwarnungen
Das Wetter in Eibesthal

Übung im Wirtschaftspark A5 20.05.2017

Unser Unterabschnitt, bestehend aus den Freiwilligen Feuerwehren Eibesthal und Kettlasbrunn, war zu einer Übung im Wirtschaftspark A5 Mistelbach/Wilfersdorf eingeladen, welche der Unterabschnitt der Großgemeinde Wilfersdorf plante.

Das Unternehmen Audio Tuning lud die Feuerwehren der Umgebung ein, auf dem derzeit noch in der Errichtung befindlichen Betriebsgelände ihres neues Logistikzentrums eine groß angelegte Übung durchzuführen. Beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren des Unterabschnitts der Großgemeinde Wilfersdorf, nämlich die FF-Bullendorf, die FF-Ebersdorf, die örtlich zuständige FF-Hobersdorf und die FF-Wilfersdorf, weiters die FF-Eibesthal sowie die FF-Kettlasbrunn als benachbarter Unterabschnitt. Zur Unterstützung waren zudem auch die FF-Mistelbach/Stadt mit der Drehleiter sowie das Atemluftfahrzeug des Bezirksfeuerwehrkommandos Mistelbach angefordert worden. Insgesamt nahmen an dieser Übung 85 Feuerwehrmitglieder teil.

Übungsannahme war ein ein Kabelbrand, der durch einen Defekt an der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Lagerhalle ausgelöst wurde. Für die sechs eingesetzten Atemschutztrupps – darunter auch einer unserer Wehr – galt es, zwei vermisste Personen innerhalb der Lagerhalle zu finden und zu retten sowie den Innenangriff durchzuführen. Die FF-Mistelbach/Stadt nahm mittels der Drehleiter den Löschangriff auf dem Dach der Lagerhalle vor. Die Besatzung unseres Tanklöschfahrzeuges erhielt den Auftrag, die Löschwasserversorgung sicherzustellen, indem sie, ausgehend von einer Wasserentnahmestelle nahe des Raiffeisenlagerhauses, eine Zubringleitung aufbaute.

Beobachtet wurde diese Übung von Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Harald Schwab, Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter ABI Johann Ullram, Unterabschnittskommandant HBI Kurt Sieghart, Gerhard Strasser, Vizebürgermeister der Großgemeinde Wilfersdorf sowie Herbert Rutschka, Betriebsleiter des neuen Logistikzentrums.

Unter Moderation von Übungsleiter BI Franz König, dem Kommandantenstellvertreter der örtlich zuständigen FF-Hobersdorf, fand die abschließende Übungsnachbesprechung im Hobersdorfer Feuerwehrhaus statt. Die während dieser Übung gewonnenen und nun herausgearbeiteten Erkenntnisse werden natürlich umgehend in die Einsatzplanung einfließen.

Verwendete Fahrzeuge der FF-Eibesthal
TLFA 2000, KLF Mercedes

Verwendete Geräte der FF-Eibesthal
Atemschutzgeräte